Kommer Wittke UG  
              

Umzüge auch über weitere Strecken

 

 

 

Wenn Sie einen Umzug planen, sind Sie mit viel Stress und Arbeit konfrontiert. Ein Umzugsunternehmen kann Ihnen dann etwas Arbeit abnehmen. Dabei will niemand seinen Umzug in die Hände des erstbesten Unternehmens legen - schließlich geht es um die eigenen Besitztümer und das hart verdiente Geld.

Eine vertrauenswürdige Firma bietet zudem eine Wohnungsbesichtigung vor Ort an, die auf jeden Fall kostenfrei und unverbindlich sein sollte. Sie dient dazu, das Umzugsvolumen möglichst präzise abzuschätzen, sodass auf dieser Basis ein Kostenvoranschlag erstellt werden kann. Wichtig ist dabei, einen Festpreis zu vereinbaren, denn wenn stattdessen nach Zeit abgerechnet wird, drohen im Ernstfall Mehrkosten von bis zu 20 Prozent, wenn der Umzug länger dauert als geplant.

Ein Kostenvoranschlag enthält übrigens neben dem Preis auch eine möglichst detaillierte Auflistung der vereinbarten Leistungen: Werden die Umzugskartons zur Verfügung gestellt? Ist der Ab- und Aufbau der Möbel in der Summe inbegriffen? Sollen die gefahrenen Kilometer extra abgerechnet werden?

Selbstverständlich lohnt sich hier der Preisvergleich, sollte ein Angebot jedoch deutlich unter dem Niveau der anderen liegen, ist Skepsis geboten: Bei einem vermeintlich besonders günstigen Schnäppchen drohen oft teure Nachforderungen, da angeblich Zusatzleistungen erbracht wurden.

Privathaushalte können einen Teil der Kosten für haushaltsnahe Dienstleistungen unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich geltend machen. Informieren Sie sich hierzu bei Ihrem Steuerberater.